Anlage zur interner Link Pressemitteilung vom 21. Juli 2003
Mitteilung über die Strafakte unter dem AZ.: 27JS 1095/98 der Staatsanwaltschaft Potsdam wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz (Atomwaffen, chemische Waffen und tatsächliche Gewaltausübung)*
* siehe interner Link Kanzlerbrief vom 14. Januar 2000 (als pdfklein PDF)

USA

Schreiben an die Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika
vom 13. 2. 2002

ABSCHRIFT


PRINCIPALITY OF SEALAND

Prime Minister


An die Botschaft
der Vereinigten Staaten von Amerika
z. Hd. des Herrn Botschafters

Neustädtische Kirchstr. 4-5
10117 Berlin

13. Februar 2002

Mitteilung über die Strafakte unter dem Az.: 27 Js 1095/98 der Staatsanwaltschaft Potsdam wegen des Vorwurfs des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz (Atomwaffen, chemische Waffen und die tatsächliche Gewaltausübung)

Exzellenz,

sehr geehrter Herr Botschafter,

ich möchte Sie bitten, sich über den Inhalt der obigen Akte zu informieren.

Im übrigen verweise ich höflichst auf die diesem Schreiben beigefügte Anlage. Weitere Informationen über meine Person und das Fürstentum Sealand können Sie gegebenenfalls über die Internet-Site der Principality of Sealand unter: www.principality-of-sealand.ch oder www.principality-of-sealand.ch erhalten. Ich hoffe, Ihnen hiermit gedient zu haben

und verbleibe mit den besten Empfehlungen

[Siegel]

(Johannes W.F. Seiger)

Prime Minister

Einsicht in pdf Originaldokument [150 KB] erfordert

Acrobat Reader herunterladen (neues Fenster)

Stand: Montag, 21. Juli 2003