vril-logo-1-183x405

vril logo 2 183x405

Vril Generator

 
Heisse_Themen-4

 Neutral-Kopfzeile

Start → Neueste Seite-1




[ INHALT: Heiße Themen ]

MO Internlink 1 24 Bernsteinzimmer etc. (Verscholllene Kulturgüter) →
interner Link Kanzlerbriefe (Korrespondenz mit dem Bundeskanzler der BRD) →
interner Link SHAEF (Rolle der USA in Deutschland) →
Hakeburg (Staatsgebiet; Streit mit Deutscher Telekom) →
MO Internlink 1 24 Aus den Akten (Rechtsstreit usw.) →



Die Hakeburg



Als 1937 die von Hakes in finanzielle Schwierigkeiten gerieten, MO Internlink 1 24 verkauften sie die Burg mit dem umliegenden Gelände (43,9 Hektaren) an das Reichspostministerium. Die Hakeburg wurde zum PDF File High Tech Forschungszentrum des dritten Reiches. Der Reichspostminister nutzte das Hauptgebäude der Hakeburg bis 1945 als Wohnsitz.

Zu DDR-Zeiten beherbergte das Gebäude den Intelligenzclub 'Joliot-Curie', wurde später Gästehaus der SED, in dem hochkarätige Politiker wie Nikita Chruschtschow, Fidel Castro und Michail Gorbatschow Quartier nahmen.

Seit Oktober 1999 ist das Gebiet der Hakeburg durch die Kommissarische Regierung Deutsches Reich/Reichspostministerium des SHAEF-Gesetzgebers USA für 99 Jahre als Staatsgebiet an die Principality of Sealand verpachtet.

Siehe auch diese Dokumente:

 

Unser Staatsgebiet am Seeberg Kleinmachnow b. Berlin
unter anderem: in Sachen Sealand / Deutsche Telekom

 

Die Hakeburg (Kleinmachnow b. Berlin)

Burg   Das Foyer
0  
  Ballsaal
  0   0  
Kaminzimmer   Gelber Salon   Weinzimmer

Links: MO Externlink 24 http://www.kleinmachnow.de siehe auch: MO Externlink 24 www.deutsches-reich.com

Geschichte
nach oben

Seit dem 15. Jahrhundert gehörten die Ländereien zwischen Stahnsdorf und Wannsee zum Rittergut des mächtigen märkischen Adelsgeschlechts von Hake.

Die alte Burg, deren Fundamente auf das Jahr 1200 zurückgehen, wurde nach dem Zweiten Weltkrieg wegen Kriegsbeschädigungen abgetragen.

Bereits 1906 beauftragte Dietloff von Hake den erfolgreichen Baumeister Professor Bodo Eberhardt, eine neue Burg auf dem 62 Meter hohen Seeberg am Rande des Machnower Sees zu errichten. Schon 1908 war das imposante Gebäude fertiggestellt und wurde als Wohnsitz derer von Hake bezogen.

  Hinweis:

MO Internlink 1 24 Die Hakeburg-Dokumentation:
Mit dieser Dokumentation wird begründet,

daß die Ansprüche der Principality of Sealand auf ihr Staatsgebiet ‹Hakeburg› nach dem nationalem Recht der BRD ebenso wie nach internationalem Recht unanfechtbar und damit einklagbar sind.

Ausführliche Darstellung der Rechtslage mit Hilfe der Grundbuchauszüge und mit den Texten der entsprechenden Gesetze und Bestimmungen.

PDF File

Die Hakeburg Dokumentation A: Darstellung der Eigentumsfrage mit Dokumenten

PDF File

Die Hakeburg Dokumentation B: Darstellung der Eigentumsfrage ohne Dokumente

ZIP 1

Die Hakeburg Dokumentation C: Zip als HTML-Paket mit allen Dokumenten

  Stand: März 2003

PDF File

Die  Hakeburg D - Dokumente und Telekom - Schriftwechsel nebst Rechnungen [4,1 MB]

MO Internlink 1 24

Archiv Hakeburg mit den Dokumenten zum Thema Deutsche Telekom

Pressestimmen (in D enthalten):

Die Hakeburg in Kleinmachnow - Forschungszentrum im Dritten Reich

pdf

Focus Artikel: Telekom DTAG / Sealand betr. Hakeburg

MO Externlink 24

Wem gehört die Hakeburg?


Einsicht in Originaldokumente
(erfordert Acrobat Reader)

Acrobat Reader herunterladen (neues Fenster)
nach oben



Rechtliche Grundlagen in Sachen Sealand / Deutsche Telekom:

PDF File

Die Hakeburg Dokumentation A: Darstellung der Eigentumsfrage mit Dokumenten

PDF File

SHAEF Proklamation Nr. 1 der USA [600 KB]

PDF File

SHAEF: Dokumente der diplomatischen Verbindungen zur komm. Regierung des Deutschen Reichs [1,8 MB]

PDF File

SHAEF - Text unserer Darstellung & Dokumente der Verratsverfahren [1,9 MB]

PDF File

SHAEF Gesetz Nr. 52 - Beschlagnahme von Deutschem Vermögen

PDF File

Pachtvertrag zwischen dem Deutschen Reich/Reichspostministerium und dem Fürstentum Sealand vom 15. Oktober 1999

PDF File

Bestätigung des Pachtvertrages nach Einreichung bei SHAEF-Gesetzgeber USA [05.01.2000]

PDF File

Schreiben des Generalbevollmächtigten für das Deutsche Reich (SHAEF-Gesetzgeber USA) an die Deutsche Telekom AG vom 1. Dezember 1999 - Fristsetzung zur Räumung

PDF File

Bestätigungsschreiben der kommissarischen Regierung des Deutschen Reiches vom 5. Januar 2000 zum Pachtvertrag vom 15. Oktober 1999

PDF File

Schreiben der Diplomatischen Vertretung des Fürstentums Sealand im Deutschen Reich (SHAEF-Gesetzgber USA) an Herrn Ron Sommer, Deutsche Telekom AG, vom 11. Januar 2000 - Fristsetzung zur Räumung

PDF File

Hinweis auf Schadensersatzforderung im Schreiben unserer Diplomatischen Vertretung usw. an Herrn Ron Sommer, Deutsche Telekom AG, vom 15. Februar 2000

PDF File

Schreiben der Sealand Trade Corporation an Herrn Ron Sommer, Deutsche Telekom AG, vom 20. April 2000 wegen Abtretung der Forderung an Sealand Trade Corp. und Entschädigungsforderung

PDF File

Erneute Darstellung der Rechtslage und Warnung vor Veröffentlichung des Sachverhalts und den dadurch drohenden Kursverlusten der DTAG-Aktie im Schreiben unserer Diplomatischen Vertretung an Herrn Ron Sommer, Deutsche Telekom AG, vom 1. Mai 2000

PDF File

Schreiben des Generalbevollmächtigten für das Deutsche Reich (SHAEF-Gesetzgeber USA) an Herrn Ron Sommer, Deutsche Telekom AG, vom 21. August 2000 wegen Einleitung des Ermittlungsverfahren wegen Landes- und Hochverrat etc.

PDF File

Beispiel: Rechnung vom Mai 2004 über die inzwischen aufgelaufene Schadensersatzforderung der Sealand Trade Corp. an die Deutsche Telekom AG [Unsere Ansprüche sind rechtskräftig; es wurde zudem nicht widersprochen]

 

Bezüglich der Rechtsgrundlagen siehe auch:
MO Internlink 1 24 SHAEF - SHAEF Dokumente | MO Externlink 24 http://www.reichspraesident-deutsches-reich.de

nach oben

Rechnungen an die DTAGDeutsche Telekom:

MO Internlink 1 24 Ältere Rechnunen siehe im MO Internlink 1 24 Archiv

PDF File Rechnung der Sealand Trade Corporation an Herrn Kai-Uwe Ricke, Deutsche Telekom AG, vom 11. Juli 2005

PDF File Rechnung der Sealand Trade Corporation an Herrn Kai-Uwe Ricke, Deutsche Telekom AG, vom 10. Juni 2005

PDF File Rechnung der Sealand Trade Corporation an Herrn Kai-Uwe Ricke, Deutsche Telekom AG, vom 10. Mai 2005

PDF File Rechnung der Sealand Trade Corporation an Herrn Kai-Uwe Ricke, Deutsche Telekom AG, vom 11. April 2005

PDF File Rechnung der Sealand Trade Corporation an Herrn Kai-Uwe Ricke, Deutsche Telekom AG, vom 10. März 2005

PDF File Rechnung der Sealand Trade Corporation an Herrn Kai-Uwe Ricke, Deutsche Telekom AG, vom 10. Februar 2005

PDF File Rechnung der Sealand Trade Corporation an Herrn Kai-Uwe Ricke, Deutsche Telekom AG, vom 10. Januar 2005

PDF File Rechnung der Sealand Trade Corporation an Herrn Kai-Uwe Ricke, Deutsche Telekom AG, vom 10. Dezember 2004

PDF File Rechnung der Sealand Trade Corporation an Herrn Kai-Uwe Ricke, Deutsche Telekom AG, vom 10. November 2004

Stand unserer Gesamtforderung am 11. Juli 2005:
994.996.596,10 Euro

 

nach oben

© 2017 Principality of Sealand- Alle Rechte gesichert - Seitengestaltung: MioP-Design
Fürstentum Sealand
SEALAND HOUSE
Postfach 2366
33351 Rheda-Wiedenbrück
Kontakt Ikone 3 24info@principality-of-sealand.eu
kontakt Ikone 1 24 +49 176 240 781 06
 facebook  google plus  linkedin  pinterest