vril-logo-1-183x405

vril logo 2 183x405

Vril Generator

Neue Seiten 2005


 Neutral-Kopfzeile
        

Start →






[Inhalt]
Neue Seiten →
Neueste Seiten →
Seiten 2008  →
Seiten 2007 →
Seiten 2006  →
Seiten 2005
Seiten 2004  →
Seiten 2003  →
Seiten 2002  →




 

Dokumentation der Änderungen 2005

 

Neue Seiten und Dateien (deutsche Ausgabe)
24. Dezember 2005  

 

Weihnachts- und Neujahrsgrüße für 2006

Die Regierung der ‚Principality of Sealand’, die Regierungskommission Vrilia und der internationale Sealand Business Club möchten Ihnen allen, die Sie wahrlich an Sealand interessiert waren und sind, für ihr Vertrauen, ihre Treue und Geduld herzlich danken. Wie uns die Zugriffszahlen auf unsere Website zeigen, erfreut sich Sealand mit seinen Anliegen einer zunehmenden Beliebtheit, ablesbar an den Downloads der Beiträge, die den kritischen Leser immer wieder zu eigener Sicht der politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen anregen möchten. Wie Sie wissen, ist uns der ‚mündige Bürger’ ein Anliegen, gleich welcher Herkunft oder Religion.

 Auch in Bezug auf die Vril-Energie und den Sealand-Generator, der im auslaufenden Jahr wiederum neue erstaunliche Qualitätsstandards erreicht hat, sind wir weiter auf einem sehr Erfolg versprechenden Weg vorangekommen. Im ersten Quartal 2006 wollen wir den nächsten Erfahrungsbericht mit den neuen Werten zusammenstellen. – Parallel zur dieser Entwicklung haben wir den regelbaren Sealand-Stab konzipiert, dessen Prototypen ebenfalls im ersten Quartal 2006 fertig werden und dann wieder für jedermann zum Testen bereitstehen sollen.

Übrigens: Haben Sie in der Presse gelesen, dass das Online-Lexikon ‚Wikipedia’ kürzlich einen anonymen wissenschaftlichen Qualitätstest der international renommierten Zeitschrift ‚Nature’ souverän bestanden hat? – Und bei http://en.wikipedia.org/wiki/Vril finden Sie unter den Suchworten ‚Vril Seiger’ den Absatz „Vril today – Today the self-proclaimed government-in-exile of Sealand under Johannes W.F. Seiger promotes Vril free energy and also has started linking to Vril disc aircraft and history. This gives some weight to allegations, that the Seiger group has contact to Neonazis, especially the self-proclaimed Reichsregierung.” – Diesen Text gibt es auf der entsprechenden deutschsprachigen Seite nicht. – Warum nicht?

Leider gibt es auch weniger Erfreuliches zu berichten. Zu Beginn des Jahres 2005 wurde auf den Primeminister der Principality of Sealand ein Mordanschlag verübt, der - Gott sei Dank - mißglückte. Eine Ungeheuerlichkeit. Und aus den Ministerien des Inneren und der Justiz des Landes Brandenburg kam die Antwort: "An der Strafverfolgung besteht kein öffentliches Interesse." Vorkommnisse wie dieser Mordanschlag, aber auch gezielte Rufmordkampagnen und die wiederholten Versuche, den Primeminister amtlich als krank darzustellen, um einen freien Geist ruhig zu stellen, immer wieder abzuwehren, kostet Sealand sehr viel Kraft und Zeit.

Generell tun sich die bundesdeutschen Behörden sehr schwer, die völkerrechtliche Anerkennung der ‚Principality of Sealand' öffentlich zu akzeptieren. So z.B. schreibt das Auswärtige Amt der BRD die Regierung von Sealand korrekt an, andererseits bezeichnet die gleiche Behörde anderen Dienststellen gegenüber Sealand als "Phantasiegebilde". Und so bedeutet auch der wiederholte Streit um die diplomatische Immunität und einem vermeintlichen Titelmißbrauch, der schon viele Male zur Einstellung des Strafverfahrens erster Güte gemäß § 170 Abs. 2 StPO geführt hat, immer wider die Bindung unserer Ressourcen durch zweitrangige Juristerei.

Jetzt scheint sich aber bezüglich der Principality of Sealand und des Deutschen Reichs eine realistischere Einschätzung durchzusetzen, die all diese Tatsachen generell und offiziell anzuerkennen verspricht. Über die jüngsten Entwicklungen haben wir die obersten Bundesbehörden, die Europäische Union und die U.S.A ausführlich informiert. Sollte eine Regelung jedoch nicht den Belangen von Sealand gerecht werden, können Sie dies und die daraus erwachenden Konsequenzen alsbald auf unserer Website nachlesen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Johannes W.F. Seiger

Prime Minister

 

Hier geht's zum Original!

 

30. September 2005  

Verfassung von 1975

Verfassung von 1989

 

 

Chronologie 1975 – 1989

 

der Verfassung / des Grundgesetzes

 

Principality of Sealand – Fürstentum Sealand

 

 

Verfassung / Grundgesetz

1975

 

 

Vorbemerkung

 

Der Souverän des Fürstentum Sealand, S. H. Fürst Roy of Sealand, hat im Jahre 1975 seinem 1967 gegründeten Staate eine Verfassung gegeben.

Auf verfassungsrechtlicher Grundlage wurden mehrere Gesetze in Kraft gesetzt.

Die Kenntnis bestehender Gesetze ist für nationale und internationale Beziehungen von grundlegender Wichtigkeit. 

Diese erste Veröffentlichung der gesammelten Gesetze bringt auch Sondergesetze zur Kenntnis, die aber das Rechtssystem der Principality of Sealand, welches auf dem ‘British Law of Contract’ und dem ‘British Common Law’ begründet ist, nicht beseitigt.

Wir hoffen und erwarten, dass die hier veröffentlichte Gesetzessammlung dem Staatsbürger und dem Fremden aufzeigt, dass der souveräne Staat der Principality of Sealand ein moderner Rechtsstaat ist.

Mai 1976

Roy of Sealand

 

 

Gesetzestext 1975

 

Im Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen und von dem Willen beseelt, den Frieden für sein Volk und allen Menschen der Welt zu dienen, hat der souveräne Landesherr des Fürstentum Sealand seine Majestät Fürst Roy von Sealand für sich und seine Nachfolger auf dem Thron kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Gesetz beschlossen, beschworen und verkündet:

§ 1      

§ 1.1 Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

§ 1.2 Der Souverän und sein Volk bekennen sich darum zu unverletzlichen und unveräu-ßerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens auch in völliger Übereinstimmung mit der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, wie sie von anderen Staaten bereits unter dem 10. Dezember 1948 erklärt worden sind.

§ 1.3 Die nachfolgenden Grundrechte binden den Souverän, seine Nachfolger, die Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

 

Hier geht's weiter!

11. Juli 2005  
 

Rechnung der Sealand Trade Corporation an Herrn Kai-Uwe Ricke, Deutsche Telekom AG, vom 11. Juli 2005

Stand unserer Gesamtforderung am 10. Juli 2005: 994.996.596,10 Euro

1. Juli 2005  
Sealand Business Club - World Wide Org

 

Sealand Business Club - World Wide Org

SEALAND-Brief Nr. 20

 

Internationaler Sealand Business Club

Der Sealand Brief

Deutsche Ausgabe

 

Ein Schelm, wer Arges dabei denkt!
Honi soit qui mal y pense, Edward III., 1348

 Quelle: http://www.paulspiegel.de/

 

Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland
und
Träger des Bundesverdienstkreuzes
I. Klasse

 

„Paul Spiegel – Internationale Künstler- und Medienagentur“


hat unter Vertrag:         z.B.

Achting, Harry
Adama
Adamo, Salvatore
Adorf, Mario
Affolter, Frank
Afifon
Ahlers, Clarissa  n-tv
Albrecht, Gaby
Albrecht, Helmut F.
Albrecht, Petra      WDR
Alegria Gitana
Alexis
Alfredo, Don
Alhama
Allan und Babs
Allbright, Madeleine
Allround Crew
Altstadt-Ramblers
Alvarellos, Raul
Amado, Marijke       RTL
Amber, Jennifer Amorados
Anan, Kofi United Nations
Andersen, Bo

Asoj
Atkins, Steve
Atlantis
Attendorner Regiementstöchter
Atzmon, Gilad
Aue Tanzorchester
Axel Törber Band
Ayromlou, Anna
Aznavour, Charles
Azzurro, Pippo
Bach, Kristina
Bagee, Pierre
Baker, George
Baker, Roland
Ballett Metropoltheater
Barber, Chris
Barco, Adry
Barock Brass
Barrelhouse Jazzband
Bassey, Shirley
Bauer, Uschi           SWR
Bauer, Ekkehard
Beckmann, Reinhold ARD

Hier gehts weiter!

 

10. Juni 2005  
 

Rechnung der Sealand Trade Corporation an Herrn Kai-Uwe Ricke, Deutsche Telekom AG, vom 10. Juni 2005

Stand unserer Gesamtforderung am 10. Juni 2005: 979.657.839,10 Euro

10. Mai 2005  
 

Rechnung der Sealand Trade Corporation an Herrn Kai-Uwe Ricke, Deutsche Telekom AG, vom 10. Mai 2005

 

8. Mai 2005  

Presseinformation der Regierung der
PRINCIPALITY OF SEALAND zum 8. Mai 2005

... weder befreit noch besiegt!

interner LinkGesamtes Dokument

Die Regierung der Principality of SEALAND wendet sich anlässlich des 60. Jahrestages der Beendigung von Kriegshandlungen im II. Weltkrieg an alle mündigen Bürger gleich welcher Nationalität oder Religion mit der Bitte, sich gründlich, unvoreingenommen und konsequent mit den Gründen und Hintergründen der fürchterlichen Ereignisse vor, während und nach den beiden Weltkriegen historisch verantwortlich auseinanderzusetzen.

Die Regierung der Principality of SEALAND bietet zu der Fülle der veröffentlichten z.T. durchaus widersprüchlichen Informationen zusätzlich folgende Beiträge an:

z.B. Alleinschuld: Zitate ehemals deutschfeindlicher Personen der politischen Geschichte, die ergänzend zum geschriebenen Wort einen anderen Blick auf die sog. "Alleinschuld" des deutschen Volkes am I. und II. Weltkrieg eröffnen kann.

Die Regierung der Principality of SEALAND möchte dazu feststellen und betonen,

1. ... dass sie alle Gräueltaten, die vor, während und nach dem I. und II. Weltkrieg, in seinen Umfeldern oder auch im weiteren Zusammenhang geschehen sind, nachhaltig und wiederholt aufs Schärfste verurteilt, gleich, von wem sie auch immer begangen oder verursacht worden sind,

2. ... dass sie sich zur uneingeschränkten und vorurteilsfreien Information und Reflexion als Recht und Pflicht jedes mündigen Bürgers in einer freiheitlichen Gesellschaft bekennt und diese mit allen ihren Mitteln unterstützt,

3. ... dass die Principality of SEALAND ein freier und souveräner Staat ist, der sich weder an die UNO noch an die internationalen Finanzsysteme gebunden hat. Über 50 Staaten dieser Welt haben die Principality of SEALAND als Staat anerkannt, so auch die Bundesrepublik Deutschland (Sichtvermerk im Diplomatenpass des Premierministers, vgl. Wiener Konvention über diplomatische Beziehungen, §40). Die BRD ist ihrerseits kein souveräner Staat, solange sie unter Besatzungsrecht steht (Schreiben vom Bundesministerium der Justiz, 29. März 2004) Dieses kann nur durch einen umfassenden Friedensvertrag mit allen Beteiligten abgelöst werden. Als Vertragspartner für einen Friedensvertrag und für den friedlichen und dauerhaften Bestand des europäischen Hauses sind daher nur Vertreter des Deutschen, nicht des III. Reiches, und nicht der BRD legitimiert. (Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 31. Juli 1973)

4. ... dass auf europäischem Boden Menschen jeden Glaubens und jeder Kultur willkommen waren und sind, sofern sie die europäischen Kulturen und Gesetze respektieren, jegliche Missionsaktivitäten unterlassen und die Menschenrechte der persönlichen Religion als übergeordnet anerkennen, was insbesondere für Juden und Moslems von Bedeutung ist.

Die Regierung der Principality of SEALAND wünscht allen Lesern, Freunden wie Kritikern, dass sie sehr bald zu einem freien wahrheitsgemäßen Urteil über die Geschehnisse des I. und II. Weltkrieges kommen, um damit zu ihrer noch immer ausstehenden Aufarbeitung beizutragen.

8. Mai 2005

Johannes W. F. Seiger

Premierminister der Principality of SEALAND

 

11. April 2005  
 

Rechnung der Sealand Trade Corporation an Herrn Kai-Uwe Ricke, Deutsche Telekom AG, vom 11. April 2005

 

2. April 2005  
Sealand Generator: Kosmische Dynamik
Mitteilung der SEALAND Trade Corporation,
freigegeben von der Regierungskommission VRILIA,
im April 2005

Die VRIL-Kraft und
der SEALAND-Generator

Stand der Entwicklung 2. April 2005

1871 erschien der Roman The Power of the Coming Race von dem englischen Rosenkreuzer, Mitglied des Oberhauses und Staatsminister Sir Edward G. Bulwer-Lytton, der einen der führenden Okkultisten seiner Epoche, Eliphas Levi, persönlich kannte. In diesem Roman gerät ein junger Amerikaner in immer tiefere Erdspalten, bis er in ein unterirdisches Reich gelangt, in dem hochgewachsene und hochgebildete Menschen über eine geheimnisvolle Kraft verfügten, die sie "VRIL" nannten, die Vitalenergie des sprossenden Kornes, die jedermann durch seinen sogenannten VRIL-Stab konzentrieren und individuell heilend wie zerstörend einsetzen konnte. Auch Gedankenübertragung und Telekinese zum Beispiel waren möglich, aber VRIL konnte eben auch als Waffe dienen.

 

Hier geht's weiter!

23. März 2005  
  UFO-Nellis-AirBase [mp2, 2 MB] 
11. März 2005  
Sealand Business Club - World Wide Org

SEALAND-Brief Nr. 19

Die SEALAND-Redaktion möchte mit einem weiteren Beitrag zur persönlichen Urteilsbildung über die Geschehnisse im II. Weltkrieg anregen. Einmal mehr kann deutlich werden, dass sich der Krieg gezielt auch gegen die deutsche Bevölkerung richtete, nicht nur gegen die Kriegsmacht der regierenden Nationalsozialisten. Es sei hierzu an den außenpolitischen Chefberater Winston Churchills, Lord Vansittart, erinnert, der in einem Brief im September 1940 an den britischen Außenminister Lord Halifax schrieb: "Der Feind ist das Deutsche Reich und nicht etwa der Nazismus." Vansittart sprach sich, ganz die Stimme seines Herrn, für die völlige Vernichtung des Deutschen Reiches aus, weil es ein "Fluch" sei, der "seit 75 Jahren auf der Welt lastet".

Der folgende Artikel beleuchtet die präzisen Vorbereitungen in den U.S.A., die deutschen Bevölkerungszentren zu vernichten. - Woher kommt die Motivation zu diesen Unmenschlichkeiten?

 

Hier gehts weiter!

10. März 2005  
 

Rechnung der Sealand Trade Corporation an Herrn Kai-Uwe Ricke, Deutsche Telekom AG, vom 10. März 2005

Stand unserer Gesamtforderung am 10. März 2005: 932.618.984,30 Euro

10. Februar 2005  
 

QuerbalkenRechnung der Sealand Trade Corporation an Herrn Kai-Uwe Ricke, Deutsche Telekom AG, vom 10. Februar 2005

Stand unserer Gesamtforderung am 10. Februar 2005: 918.302.811,10 Euro

4. Februar 2005  
Sealand Business Club - World Wide Org

Sealand Brief Nr.18 - Betrachtungen zum EU-Haftbefehl und seinem möglichen Missbrauch, die wir zur Kenntnisnahme und zur eigenen Urteilsbildung empfehlen.

Bemerkenswertes zum EU-Haftbefehl
Der erste Eindruck, den die Diskussion um den EU-Haftbefehl vermittelte, mag durchaus positiv gewesen sein: Da können endlich die schweren Straftaten - Rauschgifthandel, Menschenhandel, Kinderpornographie, usw. - grenzüberschreitend verfolgt, um schnell und unbürokratisch Schaden zu begrenzen. Doch das nähere Hinsehen auf diesen EU-Haftbefehl kann erschrecken: Er kann jedermann treffen! Es geht in diesem Sealand-Brief um Aufklärung über möglichen Missbrauch des EU-Haftbefehls!
Im Protokoll der Bundestagssitzung vom 11. März 2004: Siegfried Kauder, CDU: “ ... Nicht alles, was aus Brüssel kommt, ist Gutes. Das, was zum Europäischen Haftbefehl aus Brüssel kommt, ist nichts Gutes. Darin sind sich alle Fraktionen dieses Hohen Hauses einig.” - Was aber die Fraktionen des Hohen Hauses nicht hinderte, diesen Europäischen Haftbefehl einstimmig anzunehmen! Merkwürdig, trotz dieser einhelligen Meinung! Warum?

Hier gehts weiter!






Dies ist die offizielle Website der Regierung der PRINCIPALITY OF SEALAND
[FÜRSTENTUM SEALAND ]
http://www.principality-of-sealand.ch


 

 

Copyright © 2000 - 2017 Principality of Sealand
© 2017 Principality of Sealand- Alle Rechte gesichert - Seitengestaltung: MioP-Design
Fürstentum Sealand
SEALAND HOUSE
Postfach 2366
33351 Rheda-Wiedenbrück
Kontakt Ikone 3 24info@principality-of-sealand.eu
kontakt Ikone 1 24 +49 176 240 781 06
 facebook  google plus  linkedin  pinterest