Erfahrungsbericht - 1 -

Sehr geehrter Herr Seiger,
sehr geehrter Herr Thoenen,




nun finde ich endlich Zeit den Bericht aufzusetzen, über meine Erfahrung mit den Generatoren die ich verwende, und Ihnen zukommen zu lassen.

Schon beim ersten treffen mit Herrn Seiger war ich überzeugt dass etwas dran sein muss an der Kosmischen Urkraft. Nur war mir bisher ein direktes Erleben dieser, wohl konzentrierten Energie nicht passiert.

Schon als Herr Seiger in mein Auto einstieg war dieses aufregende Erlebnis eine Freude die sich gemischt mit Neugierde und Erwartung, zu einer feinfühligen Stimmung hob. Das Fahrzeug das ich benutzte ist ein Audi A8 4.2 Diesel, und von Haus aus ein Kraftpaket, und da ich dieses Gefährt nun schon seit Jahren kenne, weiß ich sehr gut bescheid über die Eigenschaften und Leistung.

Herr Seiger hatte den KI1/715 an Bord genommen. Ein kleiner, aber oho.. Nach wenigen Fahrmetern merkte ich bei diesem Generator bereits eine art Verbindung, die sich durch einen deutlich verringerten Rollwiederstand bemerkbar machte. Auch beim anschließenden Befahren der Autobahn wurde mir bewusst dass dieser Generator irgendwie die Leistung im unteren Bereich verbesserte. Mit Tests während der Fahrt, etwa durch umdrehen oder drehen des Generators, wurde auch sehr deutlich, wie sich das Fahrzeug weiter mit dem Generator Kommunizierend, verhielt.

Der zweite Generator, ein schwerer, längerer mit der Kennzeichnung NEU 10/1, wurde mir von Herrn Seiger als Kräftiger, hochgeladener Generator vorgestellt, dessen Kraftfeld sich etwas langsamer aufbaut. Dem war auch so. Denn die anschließende Probefahrt erreichte nach ein paar Fahrkilometern den deutlichen Eindruck des „Selbstläufers“ der sich durch das geringe betätigen des Gaspedals, bei enormer Leistung, klar darstellte. So kam es auch, dass bei einem kurzen Sprint, hin zu einer Ampel, ein schier unbremsbarer Sog mein Fahrzeug erfasste und erst der kräftige Druck auf die Bremse diesen Sog unterbrach. Zu meiner Begeisterung schien das Bremsverhalten besser denn je zu sein. Und das anfahren ging wieder Federleicht vonstatten. Weitere Test durch drehen und Wenden bestätigten erneut die Kommunikation zwischen Fahrzeug und Generator.

Ein Weiterer Generator wurde mir von Herrn Seiger Vorgestellt. Der NLI 11/15. Als Herr Seiger mit diesen in das Fahrzeug hinzustieg, bemerkten wir einen deutlichen Rumpser, den das Fahrzeug wohl als Gruß oder Verbindung zum Generator, aus einer unbekannten Schallquelle von sich gab. Der Start des Motors war, wie gewohnt einwandfrei, und der Motor lies im Stand ein bemerkenswertes ruhiges schnurren ertönen, dass allerdings, bei den vorhergenannten Generatoren auch der Fall war. Schon nach wenigen Fahrmetern war wieder der verminderte Rollwiederstand, diese Sogwirkung, das Ansprechen auf die Leistung des Motors und auf das Bremsverhalten zu spüren. Tests während der Fahrt durch drehen und wenden lieferten den Gewohnten Beweis des positiven Einwirkens des Generators auf das Fahrzeug.

Im Allgemeinen haben die Generatoren eine sehr gutes Gefühl bekräftigt, und das Fahren im Auto macht große Freude.

Ich danke Ihnen für Ihre Einsatzbereitschaft so etwas aufregendes, wohl auch unter manchen Hindernissen, begeisterten Menschen nahezubringen.

Hochachtungsvoll

Florian Schmölz


© 2018 Principality of Sealand- Alle Rechte gesichert

Please publish modules in offcanvas position.